Filter
  • Zeitbezug (1689)
    -
  • Frequenz (456)
  • Kategorien
  • Datenanbieter
  • Art des Zugangs
  • Lizenzen

2752 Datensätze

Der am HeiGIT an der Universität Heidelberg entwickelte OpenRouteService bietet vielfältige Schnittstellen im Bereich der Navigation und des Routings weltweit: Directions, Isochronen (Erreichbarkeits Polygone), OD Distanz Matrizen, Geocoding, POIs, Elevation und wunderschöne Kartenkacheln. Unser Dienst verfügt über einige einzigartige Features:
- Europaweites Rollstuhl Routing
- Bevölkerungsstatistiken für Isochronen
- Reichhaltige Restriktionen die beim Routing verwendet werden können, z. B. Vehikel Dimensionen, zu vermeidende Polygone, zu vermeidende Länder etc.
Ein reichhaltiger API Spielplatz macht die Entwicklung mit OpenRouteService sehr einfach und übersichtlich. Individuelle API keys lassen sich nach einer Anmeldung generieren.

mFUND-Projekt: TARDUR, FKZ: VB18F1002A

Straßen
Bereitgestellt durch

Heidelberg Institute for Geoinformation Technology

Art des Datenzugangs

API

Aktualität der Datensatzbeschreibung

13.03.2019

Zeitbezug der Daten

01.01.2018 — 31.12.2018

Einige Datenarten aus dem Mobilitäts Daten Marktplatz (MDM) verwenden für die Georeferenzierung die sog. ALERT-C bzw. LCL-Liste. Es handelt sich um eine Tabelle, die flächendeckend für Deutschland wichtige Knotenpunkte auf dem deutschen Straßennetz definiert. Es handelt sich dabei in erster Linie um Anschlussstellen, Raststätten und Autobahnkreuze auf deutschen Autobahnen, aber auch einzelne bedeutende Punkte auf dem nachgeordneten Straßennetz sowie vereinzelt auch Punkte in Städten.
Die aktuelle Tabellenversion ist 18.0, daneben werden oftmals noch Vorgängerversionen eingesetzt (vergleiche entsprechendes XML-Attribut). Alle Tabellenversionen werden zur Verfügung gestellt. Als Vereinfachung sollte es aber auch möglich sein, lediglich mit der aktuellsten Version 18.0 zu arbeiten, da die Tabellen zwar kontinuierlich entsprechend dem Straßennetz aktualisiert werden, sich die zugewiesenen Codes im Regelfall aber nicht mehr ändern (von Straßenverlegungen etc. abgesehen).

Die Daten können dauerhaft nach Anmeldung über den MDM (http://www.mdm-portal.de) bezogen werden. Im Rahmen einer Veranstaltung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), dem 3rd BMVI Data-Run, ist ein alternativer Datenzugang geöffnet worden. Bis mind. Februar 2020 sind sie zusätzlich ohne Anmeldung unter dem angegebenen Link verfügbar.

Straßen
Bereitgestellt durch

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Art des Datenzugangs

Dateidownload / Portal

Aktualität der Datensatzbeschreibung

11.03.2019

Zeitbezug der Daten

11.03.2019

In dem Forschungsprojekt DROVA (Drohnenbasierte Verkehrsanalyse zur Optimierung der Nutzung bestehender Infrastruktur) wird ein Verfahren zur automatisierten, einzelfahrzeugbasierten Analyse des Verkehrsablaufs entwickelt. Diese Entwicklung wird anhand der Demonstratoren Zuflussregelungsanlagen (ZRA) an Anschlussstellen und Arbeitsstellen längerer Dauer (AlD) im Bereich der Bundesautobahnen erprobt. Zur Umsetzung der Methodik ist zunächst die Erstellung von digitalen Geländemodellen erforderlich, welche die Infrastruktur in Form des Fahrraums mit Einteilung der Fahrstreifen bzw. des Fahrraums abbilden. Diese werden auf Basis photogrammetrischer Verfahren aus den mittels Drohne erfassten Einzelfotos abgeleitet und für die weitere Analyse über eine Punktwolke abgebildet. Die Punktwolke soll später als Beschreibung des Fahrraums dienen. Diesbezüglich sind hinsichtlich einer möglichen Weiterverwendung Verfahren zu entwickeln, durch die die Punktwolke als 3D-Modell aufbereitet und (einzelne) Objekte visualisiert werden können. Als Programm zur Punktwolkenerzeugung ist AgiSoft Metashape verwendet worden. Durch die Metainformationen der Einzelfotos werden diese mittels Mustererkennung verschnitten und über eine Punktwolke abgebildet. Der Datensatz enthält somit eine Vielzahl von Punkten wobei jedem Punkt die folgenden Informationen zuzuordnen sind: Längengrad, Breitengrad, Höhe, einzelne Farbwerte im RGB-Farbraum durch die additive Mischung der drei Grundfarben Rot (R), Grün (G), Einheitsnormalenvektor für den Punkt in Bezug auf die Fläche für die Schattierung bei der dreidimensionalen Darstellung.Für die Punktwolke liegt die Georeferenzierung als UTM-Abbildung (WGS 84) in der nten Zone vor (EPSG-Code 25832).

In the research project DROVA (drone-based traffic analysis to optimize the use of existing infrastructure) a procedure for the automated, single-vehicle-based analysis of traffic-flow is being developed. This developement is being tested via ramp metering demonstration units in junctions and construction sites of longer duration in the highway area. To implement the method the creation of a digital topography model, which displays the infrastructure in the form of the driving area with a division of lanes is required. These are derived on the basis of a photogrammetric process from single photos captured by unmanned aerial vehicle (UAV) and are displayed for further analysis through a point cloud. The point cloud is to be used later as a description of the driving space. To this effect, regarding a possible reuse, procedures are to be developed through which the point cloud is prepared as a 3D-model and (singular) objects can be visualised. The AgiSoft Metashape program was used to generate the point cloud.Through the meta information of the single photos these are cut by means of pattern identification and depicted via a point cloud. In this way the record contains a multitude of points whereby every point is to be assigned the following information: longitude, latitude, height, colour value in the RGB colour space through the additive mix of the three base colours Red (R), Green (G) und Blue (B), normal vector for the point in reference to the area for the shadowing in the three dimensional representation.The georeferencing of the point cloud is available in UTM map (WGS 84) in the n-th zone (EPSG code 25832).

mFUND-Projekt: DROVA, FKZ: 19F2041A

Infrastruktur
Straßen
Bereitgestellt durch

RWTH Aachen Institut für Straßenwesen

Art des Datenzugangs

Dateidownload

Aktualität der Datensatzbeschreibung

22.02.2019

Zeitbezug der Daten

22.02.2019

Radroutenwegenetz (Fahrradleitsystem) im Landkreis Diepholz

Auf Initiative des Landkreises Diepholz sind flächendeckend Wegweiser für den Radverkehr montiert worden, so dass man beinahe ohne Karte zum Ziel kommt. Darüber hinaus bieten die Schilder eine gewisse Gewähr für die Qualität der ausgewiesenen Routen: von wenigen Ausnahmen oder kurzen Teilstücken abgesehen,kann man sich auf folgende Standards verlassen:

a. Auf der Strecke gibt es wenig Kfz-Verkehr.
b. Die Strecke ist auch mit Kindern gut zu befahren.
c. Die Strecke ist mehr oder weniger gut befestigt.

Diese Kriterien wurden bei der Planung der Wegweiser abgefragt. Wo die Kriterien nicht erfüllt sind, sind die Gemeinden zur Nachbesserung angehalten.
Ausnahmen sind nur da gestattet, wo aufgrund fehlender Wege oder Nebenstraßen die Benutzung einer Hauptstraße unumgänglich ist.
Im Regelfalle sind auf den Schildern die jeweils nächsten Orte im Umkreis bis zu 10 km ausgewiesen. D. h. wer auf überregionale Tour geht, braucht natürlich trotzdem eine Karte.
Vor allem innerorts sind die Schilder hilfreich, um auf verkehrsarmen Schleichwegen, aber trotzdem relativ zielgerichtet, durch die Orte zu kommen. Am meisten profitieren natürlich jene, die mit dem Lesen einer Straßenkarte nicht ganz so vertraut sind.

Straßen
Bereitgestellt durch

GovData: Landkreis Diepholz

Art des Datenzugangs

ZIP / Dateidownload

Aktualität der Datensatzbeschreibung

20.02.2019

Raumbezug

Verlauf des landesweiten Radverkehrsnetzes NRW (beschilderte Radrouten als Verbindung aller Städte und Gemeinden)

Straßen
Bereitgestellt durch

Open NRW: Landesbehörden

Art des Datenzugangs

ZIP / TXT

Aktualität der Datensatzbeschreibung

20.01.2019

Raumbezug

NRW

Ergebnisse automatischer Dauerzählstellen an den „Freien Strecken“ der Straßen des überörtlichen Verkehrs in Nordrhein-Westfalen - Jahr 2013

Straßen
Bereitgestellt durch

Open NRW: Landesbehörden

Art des Datenzugangs

CSV

Aktualität der Datensatzbeschreibung

20.01.2019

Raumbezug

NRW

Ergebnisse automatischer Dauerzählstellen an den „Freien Strecken“

der Straßen des überörtlichen Verkehrs in Nordrhein-Westfalen - Jahr 2018

Straßen
Bereitgestellt durch

Open NRW: Landesbehörden

Art des Datenzugangs

CSV

Aktualität der Datensatzbeschreibung

20.01.2019

Raumbezug

NRW

Ergebnisse automatischer Dauerzählstellen an den „Freien Strecken“ der Straßen des überörtlichen Verkehrs in Nordrhein-Westfalen - Jahr 2015

Straßen
Bereitgestellt durch

Open NRW: Landesbehörden

Art des Datenzugangs

CSV

Aktualität der Datensatzbeschreibung

20.01.2019

Raumbezug

NRW

Eine Liste mit landeseigenen Gebäuden, die im Rahmen von „100xWLAN“ zur Nutzung für freies WLAN infrage kommen.

Straßen
Bereitgestellt durch

Open NRW: Landesbehörden

Art des Datenzugangs

CSV

Aktualität der Datensatzbeschreibung

20.01.2019

Raumbezug

NRW

Lage der automatischen Dauerzählstellen an den Straßen des überörtlichen Verkehrs in Nordrhein-Westfalen (Shape, ETRS89)

Straßen
Bereitgestellt durch

Open NRW: Landesbehörden

Art des Datenzugangs

ZIP

Aktualität der Datensatzbeschreibung

20.01.2019

Raumbezug

NRW