Filter
  • Kategorien
    (808)
    (23)
    (16)
    (13)
    (12)
    (9)
  • Datenanbieter
    (404)
    (96)
    (59)
    (44)
    (23)
    (21)
    (16)
    (12)
    (11)
    (11)
    (10)
    (9)
    (8)
    (7)
    (6)
    (5)
    (4)
    (4)
    (4)
    (4)
    (4)
    (3)
    (3)
    (3)
    (3)
    (3)
    (3)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
  • Art des Zugangs
    (402)
    (220)
    (157)
    (126)
    (124)
    (123)
    (102)
    (77)
    (76)
    (70)
    (69)
    (60)
    (32)
    (32)
    (29)
    (26)
    (21)
    (20)
    (13)
    (13)
    (11)
    (9)
    (5)
    (5)
    (4)
    (3)
    (3)
    (3)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
  • Lizenzen
    (471)
    (206)
    (62)
    (18)
    (14)
    (13)
    (9)
    (7)
    (2)
    (2)
    (2)
    (1)
    (1)

808 Datensätze

Wasserstraßen und Gewässer

Alles zurücksetzen

Downloaddienst des Digitalen Landschaftsmodell 1:1 000 000 für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

Das Digitale Landschaftsmodell 1:1 000 000 (DLM1000) beschreibt die topographischen Objekte der Landschaft und das Relief der Erdoberfläche im Vektorformat. Die Objekte werden einer bestimmten Objektart zugeordnet und durch ihre räumliche Lage, ihren geometrischen Typ, beschreibende Attribute und Beziehungen zu anderen Objekten (Relationen) definiert.

Der Datenbestand umfasst Objektarten, z. B.:
- Straßen, Eisenbahnen, Gewässer, Siedlungen, Vegetation, Verwaltungsgrenzen (bis zur Kreisebene)
- Das Relief in Form von Höhenlinien und weiteren Oberflächenformen

Welche Objektarten das DLM1000 im Detail beinhaltet und wie die Objekte gebildet werden, ist im ATKIS®-Objektartenkatalog (ATKIS®-OK1000) festgelegt.

Weitere Daten des Dienstes, die nicht standard-konform (ISO 19119) hinterlegt werden können, zum Teil gemäß INSPIRE-Direktive aber bereit zu stellen sind*:

Erstellungsmaßstab: 1000000
(spatialResolution/MD_Resolution/equivalentScale/MD_RepresentativeFraction/denominator/gco:Integer= 1000000)

---
* Nähere Informationen zur INSPIRE-Direktive: http://inspire.jrc.ec.europa.eu/implementingRulesDocs_md.cfm

Straßen
Wasserstraßen und Gewässer
Bahn
Infrastruktur
Luft- und Raumfahrt
Bereitgestellt durch

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Art des Datenzugangs
WFS / XML / GML
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug

Darstellungsdienst der Digitale Topographische Karte 1 : 250.000 (DTK250) für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

Die Digitale Topographische Karte 1:250 000 (DTK250) umfasst die Darstellung des Geländes (Schichtenlinien, Schummerung, Höhenpunkte), der Gewässers, der Siedlungen, des Verkehrsnetzes, der Bodenbedeckung (Wald, Wiese usw.) sowie ausgewählter Gebäude und der Verwaltungsgrenzen. Viele topographische Objekte, wie Gemeinden, Gewässer, Berge und Landschaften, sind mit ihren geographischen Namen versehen.

Die DTK250 wird aus dem ATKIS®-DLM250 und den GN250 abgeleitet.

Weitere Daten des Dienstes, die nicht standard-konform (ISO 19119) hinterlegt werden können, zum Teil gemäß INSPIRE-Direktive aber bereit zu stellen sind*:

Erstellungsmaßstab: 250000
(spatialResolution/MD_Resolution/equivalentScale/MD_RepresentativeFraction/denominator/gco:Integer= 250000)

---
* Nähere Informationen zur INSPIRE-Direktive: http://inspire.jrc.ec.europa.eu/implementingRulesDocs_md.cfm

Straßen
Wasserstraßen und Gewässer
Bahn
Infrastruktur
Luft- und Raumfahrt
Bereitgestellt durch

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Art des Datenzugangs
TIFF / PNG / JPEG / WMS
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug

Downloaddienst für das Digitale Landschaftsmodell 1:250 000 (DLM250) für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

Das DLM250 beschreibt die topographischen Objekte der Landschaft und das Relief der Erdoberfläche im Vektorformat. Die Objekte werden einer bestimmten Objektart zugeordnet und durch ihre räumliche Lage, ihren geometrischen Typ, beschreibende Attribute und Beziehungen zu anderen Objekten (Relationen) definiert.

Der Datenbestand umfasst Objektarten sowie deren wichtigste Attribute, z. B.:
- Straßen, Wege, Eisenbahnen, Gewässer, Siedlungen, Vegetation, Verwaltungsgrenzen (bis zur Gemeindeebene)
- Das Relief in Form von Höhenlinien und weiteren Oberflächenformen

Welche Objektarten das DLM250 im Detail beinhaltet und wie die Objekte gebildet werden, ist im ATKIS®-Objektartenkatalog (ATKIS®-OK250) festgelegt.

Weitere Daten des Dienstes, die nicht standard-konform (ISO 19119) hinterlegt werden können, zum Teil gemäß INSPIRE-Direktive aber bereit zu stellen sind*:

Erstellungsmaßstab: 250000
(spatialResolution/MD_Resolution/equivalentScale/MD_RepresentativeFraction/denominator/gco:Integer= 250000)

---
* Nähere Informationen zur INSPIRE-Direktive: http://inspire.jrc.ec.europa.eu/implementingRulesDocs_md.cfm

Straßen
Wasserstraßen und Gewässer
Bahn
Infrastruktur
Luft- und Raumfahrt
Bereitgestellt durch

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Art des Datenzugangs
WFS / GML
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug

Die Tagesmittelwerte der Abflüsse an insgesamt 59 Pegeln wurden für die Abflussjahre 1976
bis 2009 aus der Datenbank WISKI des LfU entnommen. Nach Bereinigung der Messdaten
um Fehlstellen, wurde der Jahresmittelwert (Abflussjahr November-Oktober) des Abflusses
berechnet. Für Messstellen deren Abfluss noch nicht im WISKI erfasst ist, wurden andere
Quellen, wie z.B.: Deutsches Gewässerkundliche Jahrbuch (DGJ), Gewässerkundliches Informationssytem (Pegelonline) und Flussgebietsgemeinschaft (FGG) Elbe, herangezogen.

Aus den Jahresmittelwerten des Abflusses der Jahre 1980 bis 2009 wurde ein Trend ermittelt.
Mit Hilfe der Trendfunktion wurden ein Startwert für das Jahr 1980 und ein Endwert für das Jahr
2009 berechnet. Die Berechnung wurde ebenso für den Zeitraum 1990 bis 2009 durchgeführt.

Wasserstraßen und Gewässer
Bereitgestellt durch

Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU), Abteilung Wasserwirtschaft 1 (Genehmigungen / Grundlagen), Referat W12 - Hydrologischer Landesdienst, Hochwassermeldezentrale

Art des Datenzugangs
Shapefiles
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug

Im Rahmen der Umsetzung der EU-WRRL kommt der Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit in den natürlich entstandenen Fließgewässersystemen eine vorrangige Bedeutung zu.

Innerhalb der Flussgebietsgemeinschaft (FGG) Elbe wurden daher im Jahr 2009 zunächst überregionale Vorranggewässer ausgewiesen (GAUMERT et al. 2009), deren Durchgängigkeit insbesondere für Langdistanzwanderfischarten, wie z.B. Aal, Stör, Lachs, Meerforelle, Meer- und Flussneunauge, Nordseeschnäpel oder Maifisch, lebensnotwendig ist.

Auf das Land Brandenburg entfallen dabei zunächst sechs Gewässer.
Die Auswahl und Festlegung der regionalen Vorranggewässer erfolgte 2009 durch das Landesumweltamt Brandenburg und wurde im Rahmen des Landeskonzepts insbesondere mit fischökologischen Anforderungen validiert und ergänzt.

In den Fortschreibungen des Landeskonzeptes von 2012 und 2016 ist eine detaillierte Erfassung aller Querbauwerke in Vorranggewässern durchgeführt worden. Weiterhin sind konkrete bauliche Vorschläge für die Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit an allen Bauwerken in Vorranggewässern enthalten.
Diese Daten stehen noch nicht zum Download zur Verfügung. Nähere Informationen dazu erhalten Sie beim Ansprechpartner.

Wasserstraßen und Gewässer
Bereitgestellt durch

Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU), Abteilung Wasserwirtschaft 1 (Genehmigungen / Grundlagen), Referat W14 - Oberflächengewässergüte

Art des Datenzugangs
Shapefiles
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug

Der Datenbestand weist die Gebiete aus, für die Gewässerentwicklungskonzepte nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie im Land Brandenburg erstellt wurden.

Wasserstraßen und Gewässer
Bereitgestellt durch

Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU), Abteilung Wasserwirtschaft 2 (Flussgebietsmanagement), Referat W26 - Gewässerentwicklung

Art des Datenzugangs
Shapefiles
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug

Die Daten sind im Rahmen des Projekts Grundwasserflurabstand 2013 für den Hauptgrundwasserleiter des LfU Brandenburgs erarbeitet worden.

Es werden die Flächen mit den gespannten Grundwasserverhältnissen dargestellt. Grundlage dafür bilden die stichtagsbezogenen Grundwassermessungen im Frühjahr 2011 sowie etwa 63.000 Bohrungen mit Angaben zu Grundwasserständen aus der GeoDaB des LBGR. Für die Ausweisung von Bereichen mit gespanntem Grundwasser gilt:

Die Grundwasserdruckfläche des Hauptgrundwasserleiters liegt oberhalb seiner Deckfläche innerhalb einer
grundwasserhemmenden bzw. geringleitenden Schicht,

- die selbst oder zusammen mit den darüber und darunter lagernden grundwasserhemmenden Schichten
mehr als 2 m mächtig ist (wobei geringmächtige rollige Schichten bis 0,5 m unberücksichtigt bleiben) und
in der die Druckspiegelhöhe > 1 m über der Sohle des grundwasserhemmenden Schichtkomplexes liegt.

- und bei Flurabständen < 2 m alle Schichten oberhalb der Druckspiegelhöhe grundwasserhemmend sind und die
Druckspiegelhöhe > 1 m über der Sohle des grundwasserhemmenden Schichtkomplexes liegt.

Wasserstraßen und Gewässer
Bereitgestellt durch

Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU), Abteilung Wasserwirtschaft 1 (Genehmigungen / Grundlagen), Referat W15 - Altlasten, Bodenschutz, Grundwassergüte

Art des Datenzugangs
Unbekannt
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug

Das Gewässernetz (gewnet25.shp, Version 4.2) enthält die Hauptgewässerläufe Brandenburgs und Berlins, Bundeswasserstraßen einschließlich der sonstigen Wasserstraßen des Bundes sowie die Landesgewässer 1. Ordnung gemäß Brandenburgischer Gewässereinteilungsverordnung und Landesschifffahrtsverordnung. Der Datenbestand enthält außerdem alle Fließgewässer, die laut Wasserrahmenrichtlinie berichtspflichtig sind (Einzugsgebiet > 10 km²). Es sind jedoch nicht alle Gewässer 2. Ordnung enthalten. Für die enthaltenen Gewässerläufe wurde ein vollständiger,
lagegenauer, topologisch korrekter, in Fließrichtung gerichteter wasserwirtschaftlich vollständig
und homogen attribuierter Geodatenbestand erzeugt.

Die Gewässer wurden auf Grundlage der o. g. Datenquellen im Maßstab 1:10.000 erfasst.
Zur Herstellung eines hydrologisch und wasserwirtschaftlich vollständigen Datenbestandes reichen einige Gewässerachsen über die Landesgrenze hinaus. Bei Gewässerachsen außerhalb Brandenburgs sind nicht alle Attribute vollständig gefüllt.
Die Ausweisung und Kodierung des Gewässernetzes folgt der Modellierungsvorschrift der LAWA-Richtlinie für die Gebiets-und Gewässerverschlüsselung.

Wasserstraßen und Gewässer
Bereitgestellt durch

Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU), Abteilung Wasserwirtschaft 1 (Genehmigungen / Grundlagen), Referat W12 - Hydrologischer Landesdienst, Hochwassermeldezentrale

Art des Datenzugangs
Shapefiles
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug

Die vorliegenden grundwasserabhängigen Landökosysteme sind für den 2. Bewirtschaftungsplan der EU Wasserrahmenrichtlinie gültig.
Nach Anhang V WRRL ist eine Voraussetzung zur Erreichung eines guten chemischen und guten mengenmäßigen Zustandes eines Grundwasserkörpers die Vermeidung einer signifikanten Schädigung der Landökosysteme, die unmittelbar von diesem Grundwasserkörper abhängen. Die Bestandsaufnahme der grundwasserabhängigen Landökosysteme Brandenburgs erfolgte nach LAWA Arbeitshilfe (LAWA 2013) und –Handlungsempfehlungen (LAWA 2012) sowie in Anlehnung an den ersten Bewirtschaftungsplan. Die teilweise oder vollständige Grundwasserabhängigkeit wurde anhand der Grundwasserstände überprüft. Die Datengrundlage bilden Ökosystem- und Schutzgebietsdaten sowie Grundwasserflurabstände und Bodendaten.

Wasserstraßen und Gewässer
Bereitgestellt durch

Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU), Abteilung Wasserwirtschaft 1 (Genehmigungen / Grundlagen), Referat W15 - Altlasten, Bodenschutz, Grundwassergüte

Art des Datenzugangs
Unbekannt
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug

Der §13 der Düngeverordnung enthält u. a. eine Ermächtigung der Landesregierungen zum Erlass von Verordnungen für Gebiete von Grundwasserkörpern, die aufgrund von Nitratbelastungen besonderer Maßnahmen und Regelungen bedürfen. Diese Gebiete sind in der vorliegenden Fachkulisse dargestellt und werden je nach Erkenntnis über die Belastungen aktualisiert. Die Grundlage für die Fachkulisse bilden die aktuell gemessenen Nitratkonzentrationen im Grundwasser. Zunächst wurden die Grundwassermessstellen ermittelt, in denen der Schwellenwert der Grund-wasserverordnung (50 mg NO3/l) überschritten wird. Darauf aufbauend wurden mittels geostatistischem Verfahren Flächen abgegrenzt, auf die sich die Schwellenwertüberschreitungen beziehen. Das Ergebnis ist die vorliegende Gebietskulisse, die wiederum Grundlage für die feldblockbezogene Ausgrenzung der maßnahmenrelevanten Flächen ist. Alle Feldblöcke, die im Geoinformationssystem des Landes Brandenburg erfasst sind und die zu mehr als 50 % ihrer Fläche in der Fachkulisse liegen, unterliegen besonderen Anforderungen an die Düngung.

Wasserstraßen und Gewässer
Bereitgestellt durch

Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU), Abteilung Wasserwirtschaft 1 (Genehmigungen / Grundlagen), Referat W15 - Altlasten, Bodenschutz, Grundwassergüte

Art des Datenzugangs
Unbekannt
Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.09.2020

Raumbezug