FAQ

Erläuterungen zur mCLOUD, zu den Datenquellen und zu Nutzungsmöglichkeiten:

Was ist die mCLOUD?

Die mCLOUD ist eine Rechercheplattform zu offenen Daten aus dem Bereich Mobilität und angrenzender Themen. Das BMVI stellt mit der mCLOUD einen zentralen Zugangspunkt zu allen offenen Daten seines Geschäftsbereiches zur Verfügung und öffnet das Portal auch für private Anbieter aus dem Mobilitätsbereich, um ihre Daten dort anzubieten.

Die mCLOUD soll in erster Linie Entwicklern in Unternehmen, Forschung und Verwaltung einen direkten Zugang zu Daten bieten und soll damit die Entwicklung neuer Ideen fördern. Der Datenschatz, der über die mCLOUD zugänglich gemacht wird, soll stetig erweitert werden. Auch die Funktionalitäten der Plattform werden schrittweise verbessert.


Welche Daten lassen sich in der mCLOUD recherchieren?

In der mCLOUD sind Daten aus den Themenbereichen Straßen-, Bahn- und Luftverkehr, Klima und Wetter sowie Gewässer und Wasserstraßen zu finden. Die Daten sind über Schlagworte recherchierbar und direkt zum Download oder zur dynamischen Einbindung in eigene Anwendungen verlinkt. Die Daten selbst liegen nicht in der mCLOUD. Stattdessen verweist die mCLOUD auf Datenschnittstellen und Download-Links der bereitstellenden Behörden und Unternehmen.

Derzeit sind nur solche Daten in der mCLOUD enthalten, die folgenden Open-Data-Ansprüchen genügen:

  • Geldleistungsfreiheit
  • Leichter Zugang (d.h. keine technischen Hürden, wie Benutzeranmeldung)
  • Maschinenlesbarkeit (d.h. keine Dokumente, wie z.B. PDFs)

Wer stellt Daten über die mCLOUD bereit?

In der mCLOUD sind derzeit vor allem Daten aus dem Geschäftsbereich des BMVI recherchierbar. Aber auch Unternehmen können die Infrastruktur nutzen und ihre Daten hierüber anbieten. Es ist beabsichtigt, auch weitere offene Daten rund um das Thema Mobilität aus Behörden weiterer Verwaltungsebenen (Länder, Kommunen) einzubinden.


Entstehen Kosten durch die Nutzung von Daten, die über die mCLOUD zur Verfügung gestellt werden?

Die mCLOUD verweist derzeit nur auf Daten, die geldleistungsfrei bereitgestellt werden. Bei der Weiterverwendung der Daten gilt es, die spezifischen Lizenzbedingungen und Nutzungshinweise zu beachten (z.B. Anbringen eines Quellenvermerkes bei Veröffentlichungen).


Welche Möglichkeiten gibt es, um auf die Datenquellen zuzugreifen (Kategorien „Art der Quelle“)?

API

Eine API (application programming interface) ist eine Programmierschnittstelle, die den direkten Zugriff auf ein Programmteil (z.B. eine Datenbank) aus einem anderen Programm ermöglicht. Hier werden insbesondere Webservices darunter verstanden, die im Gegensatz bspw. zur FTP-Schnittstelle (s.u.) das direkte Einbinden sich dynamisch verändernder Daten in eigene Anwendungen und die interaktive Auswahl unterschiedlicher Parameter ermöglichen. Daten müssen dank einer solchen Schnittstelle nicht heruntergeladen und weiterverarbeitet werden. Häufige Schnittstellen und Datenaustauschformate solcher Web-APIs sind:

  • JSON: Javascript Object Notation (JSON) ist ein einfaches Datenaustauschformat. Das Format dient der Kommunikation von Anwendungen untereinander. Die Struktur von JSON Dateien ist jedoch auch einfach für den Menschen erfassbar und lesbar.
  • REST: Das Representational State Transfer (REST) ist ein Programmierparadigma für Webservices und verwendet v.a. http-Methoden.
  • SOAP: Das Simple Object Access Protocol (SOAP) ist ein Netzwerkprotokoll zum Datenaustausch.
  • WSDL: Die Webservice Description Language (WSDL) ist eine Beschreibungssprache zum Austausch von Informationen auf Basis von XML.
  • XML: Die Extensible Markup Language (XML) ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten.
  • YAML: Die vereinfachte Auszeichnungssprache YAML (YAML Ain’t Markup Language) dient dazu, komplexere Datenstrukturen zu serialisieren. Damit ist sie wesentlich leichter für Menschen lesbar, als bspw. XML, und dient der vereinfachten Weiterverarbeitung von Daten.

Atom Feed

Ein Atom Feed ist ein Datenformat zum Austausch von Informationen, in diesem Fall von Datensätzen. Die Funktionsweise entspricht der von RSS Feeds. Innerhalb der Atom Feed finden sich Informationen zu den Datensätzen sowie Links für das Herunterladen der Daten.

Dateidownload

Ein Dateidownload ist die einfachste Form einer Datenquelle in der mCLOUD. Hier wird ein einfacher Link zur Datei angegeben, die den entsprechenden Datensatz enthält (z.B. eine Excel-Tabelle). Wenn auf einer Webseite mehrere Dateien verlinkt sind (z.B. zu unterschiedlichen Jahresstatistiken), ist hier nur der Link auf die übergeordnete Website angegeben.

FTP

Das File Transfer Protocol (FTP) ist eine Schnittstelle zum Herunterladen von Dateien aus dem Internet. Im Browser stellt es sich in Form von Ordnerstrukturen - ähnlich denen im Windows Explorer - dar. Dateien können durch einfaches Aufrufen von Links heruntergeladen werden, entweder im Browser, einem FTP-Client oder direkt aus einer Anwendung heraus.

Portal

Portale sind Datenquellen, in denen der beschriebene Datensatz bereits aufbereitet verfügbar ist. Zumeist handelt es sich hierbei um Geoportale oder Kartenviewer, in denen die entsprechenden Geodaten visualisiert dargestellt werden, oder um andere Open-Data-Portale.

SOS

Sensor Observation Service (SOS) ist ein Webservice zur Abfrage von Sensordaten, der durch das Open Geospatial Consortium (OGC) spezifiziert wird. Mit Hilfe dieses Dienstes können Echtzeit-Sensordaten interaktiv abgefragt werden.

WCS

Web Coverage Service (WCS) ist ein Geodatendienst-Standard, der durch das Open Geospatial Consortium (OGC) spezifiziert wird. WCS-Dienste dienen der Bereitstellung von Geodaten in Rasterformaten. Über verschiedene Operationen können die Daten heruntergeladen werden.

WFS

Web Feature Service (WFS) ist ein Geodatendienst-Standard, der durch das Open Geospatial Consortium (OGC) spezifiziert wird. WFS Dienste dienen der Bereitstellung von Geodaten in Vektorformaten. Über verschiedene Operationen können die Daten heruntergeladen werden.

WMS / WMTS

Web Map Service (WMS) ist ein Geodatendienst-Standard, der durch das Open Geospatial Consortium (OGC) spezifiziert wird. WMS Dienste dienen der Bereitstellung von Geodaten als Karten. Über verschiedene Operationen können Karten sowie Informationen zu den Karteninhalten heruntergeladen werden. Beim Web Map Tile Service (WMTS) werden die Geodaten kachelbasiert angeboten, was für viele Anwendungen die Performanz erhöht.


Was bedeutet der Hinweis auf die Verfügbarkeit in der Detailansicht der Datensätze?

Datendienst & Darstellungsdienst

Die bestmögliche Kategorie für die Verfügbarkeit eines Datensatzes stellt das Vorhandensein eines Datendienstes sowie eines Darstellungsdienstes dar. Ein Datendienst verfügt über standardisierte Schnittstellen für den Zugriff auf spezifische Datenmengen aus einem Datensatz. Durch einen Darstellungsdienst werden Möglichkeiten der Visualisierung des Datensatzes standardisiert bereitgestellt, damit sich der Nutzer ein Bild vom Datensatzinhalt machen kann, ohne auf die Daten selbst zugreifen zu müssen.

Datendienst

Ein Datendienst verfügt über standardisierte Schnittstellen für den Zugriff auf spezifische Datenmengen aus einem Datensatz.

Datei-Download & Darstellungsdienst

Ein Datei-Download alleine bietet dem Nutzer keine differenzierten Möglichkeiten auf einen Datensatz zuzugreifen. Er ermöglicht lediglich den Download des gesamten Datensatzes ohne Möglichkeiten der Einschränkung der Datenmengen, wie dies durch eine Datendienstschnittstelle gegeben wäre. Durch einen Darstellungsdienst werden Möglichkeiten der Visualisierung des Datensatzes standardisiert bereitgestellt damit sich der Nutzer ein Bild vom Datensatzinhalt machen kann, ohne auf die Daten selbst zuzugreifen.

Darstellungsdienst

Durch einen Darstellungsdienst werden Möglichkeiten der Visualisierung des Datensatzes standardisiert bereitgestellt damit sich der Nutzer ein Bild vom Datensatzinhalt machen kann, ohne auf die Daten selbst zugreifen zu müssen. Wird nur ein Darstellungsdienst angeboten, fehlt der direkte Zugriff auf die bereitgestellten Daten, wie er durch eine Datendienst-Schnittstelle oder einen Datei-Download gegeben wäre.

Datei-Download

Ein Datei-Download alleine bietet dem Nutzer keine differenzierten Möglichkeiten auf einen Datensatz zuzugreifen. Er ermöglicht lediglich den Download des gesamten Datensatzes ohne Möglichkeiten der Einschränkung der Datenmengen, wie dies durch eine Datendienstschnittstelle gegeben wäre. Auch fehlt die Bereitstellung eines Darstellungsdienstes zur Visualisierung.


Was sind häufige Datenformate, die über die mCLOUD heruntergeladen werden können?

In der Übersicht findet sich hinter jedem Datensatz, der als Dateidownload oder per FTP-Verbindung angeboten wird, ein Symbol mit der Bezeichnung eines Datenformates. Dieses Symbol gibt einen Hinweis auf das Format, in dem die Daten vorliegen. Häufige Datenformate sind:

ASCII

ASCII (American Standard Code for Information Interchange)-Dateien beinhalten eine einfache Zeichenkodierung und sind letztlich einfache Textdateien mit darstellbaren Zeichen. Oft sind Reihen von Messdaten in dieser Form kodiert.

CSV

Das Dateiformat CSV (Comma-separated values) beschreibt den Aufbau einer Text / ASCII-Datei zur Speicherung von Daten. Insbesondere Tabellen und Listen werden im CSV-Format abgebildet.

Shapefile

Ein von der Firma ESRI entwickeltes Dateiformat für Geodaten.

Excel

Von Microsoft entwickeltes Dateiformat zur Speicherung von Daten aus Tabellenkalkulations- und Datenbankprogrammen.

GeoJSON

Offener Datenstandard zum Austausch von Geodaten.

GML

Die Geography Markup Language (GML) basiert auf der Auszeichnungssprache XML und erlaubt den Austausch geografischer Objekte mit Attributen, Relationen und Geometrien. Internetfähige Geräte können hierüber einen direkten Zugriff auf geobezogene Daten erhalten.

netCDF

Das binäre Datenformat netCDF (Network Common Data Format) dient insb. dem Austausch wissenschaftlicher Daten und wird vor allem in der Klimatologie und im Geoinformationswesen verwendet.

TIFF

Das Tagged Image File Format (TIFF) ist ein Dateiformat zur Speicherung von Bilddaten.

TXT

Textdateien sind Dateien, die darstellbare Zeichen enthalten (im Gegensatz zu Binärdateien).

XML

Die Extensible Markup Language (XML) ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten.


Was bedeuten die Angaben zum Zeitraum?

Jahr (z.B. 2016)

Daten entsprechen dem Stand eines bestimmten Jahres.

Monat Jahr (z.B. April 2006)

Daten entsprechen dem Stand eines bestimmten Monats in einem Jahr.

Jahr/Jahr (z.B. 2006/2008)

Daten setzen sich aus Informationen aus verschiedenen Jahren zusammen.

Monat Jahr, Monat Jahr (Oktober 2015, März 2016)

Es liegen Daten aus (unregelmäßig) aufeinanderfolgenden Zeitpunkten vor.

Jahr – Jahr (z.B. 1959-2014)

Daten entsprechen einer (regelmäßigen) Zeitreihe.

Modellrechnung

Daten sind Ergebnis einer Modellierung und sind nicht an einen bestimmten (Erhebungs-)Zeitpunkt geknüpft.

Heute (gestern, vorgestern)

Die Daten gelten für den heutigen (gestrigen, vorgestrigen) Tag.

Echtzeit

Es handelt sich um Echtzeitdaten, die regelmäßig (oder unregelmäßig) aktualisiert werden.

mFund

Der mFUND ist das datenbasierte Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und unterstützt die Entwicklung digitaler Geschäftsideen für die Mobilität 4.0.

Die Mobilität ist eines der größten Innovationsfelder der Digitalisierung. Damit die digitale Vernetzung von Fahrzeugen und Infrastruktur auf Straße, Schiene, Wasserstraßen und im Luftverkehr mit Mobilitätsdiensten gelingt, bedarf es der Innovationskraft und des Ideenreichtums digitaler Vordenker. Den Rohstoff hierfür bilden Daten: Geo-, Mobilitäts- und Verkehrsdaten, kombiniert mit Wetter-, Hydrographie- oder Klimadaten. Die mCLOUD bietet einen zentralen Zugangspunkt zu diesem Rohstoff.

Um Ideen zur digitalen Mobilität zu fördern, stellt das BMVI im Rahmen des mFUND bis 2020 etwa 100 Millionen Euro Fördermittel bereit.

Der mFUND fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die mit den Daten des BMVI digitale Nutzungs- und Vernetzungsmöglichkeiten wie z. B. neue Navigationsdienste, intelligente Reiseplaner oder hochpräzise Wetter- Apps entwickeln. Die Förderung setzt bereits in dem Moment ein, in dem digitale Geschäftsideen entstehen und unterstützt die Fördernehmer bei der Umsetzung – vom Konzept bis zur prototypischen Entwicklung.

Der mFUND steht einem breiten Fördernehmerkreis aus Gründern, Start-ups, Unternehmen, Hochschulen, Vereinen, aber auch Behörden und Einrichtungen mit Forschungs- und Entwicklungsaufgaben offen. Um Netzwerkeffekte zu erzielen und Sie mit anderen Akteuren und deren Ideen zusammenzubringen, werden Verbundprojekte mit Kooperationspartnern aus Praxis, Wirtschaft und Wissenschaft ausdrücklich begrüßt.

Weitere Informationen zum mFUND gibt es unter www.mfund.de.

Impressum

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz sowie unsere Benutzerhinweise.

Herausgeber

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Referat DG25 Open Data, Modernitätsfonds
Robert-Schuman-Platz 1
D 53175 Bonn

Telefon: +49 30 18 300-0
Fax: +49 30 18 300 1920

Verantwortlich:

Dr. Roland Goetzke

Produktion:

ITZBund
Postfach 301645
53196 Bonn

Tel.: +49 22899 680 8399
Fax: +49 22899 680 8333
www.itzbund.de

Realisierung
wemove digital solutions GmbH
Eschersheimer Landstr. 5-7
60322 Frankfurt

Allgemeine Anfragen:

über das Kontaktformular
oder per Mail über mcloud@bmvi.bund.de
per Fax: +49 30 18300 - 1942
per Bürgertelefon: +49 30 18300 - 3060
Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr.


Bildnachweis

Die Bildquelle befindet sich in der Regel direkt unter dem Bild. Bilder, bei denen dies aus technischen oder grafischen Gründen nicht möglich ist, stammen aus folgenden Quellen:

  • BMVI

Die Bildrechte für die auf dieser Website verwendeten Bilder sind geklärt. Sollte sich trotzdem jemand in seinen Rechten verletzt fühlen, möge er sich bitte beim Herausgeber melden Nutzung von Bilddateien / Grafiken aus dem Internetangebot des BMVI.

Die auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur veröffentlichten Bilder und Grafiken dürfen ohne vorherige Absprache mit der Redaktion (mcloud@bmvi.bund.de) nicht anderweitig genutzt oder veröffentlicht werden.

Nutzungshinweise

Hier finden Sie wichtige Hinweise und Hilfestellungen zur Nutzung des Internet-Angebots des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Bitte beachten Sie auch das Impressum und die Datenschutzerklärung.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert und umgesetzt. Fehler im Bearbeitungsvorgang sind dennoch nicht auszuschließen. Hinweise und Korrekturen senden Sie bitte an mcloud@bmvi.bund.de. Eine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Webseiten kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden. Das BMVI übernimmt insbesondere keinerlei Haftung für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die direkte oder indirekte Nutzung der angebotenen Inhalte entstehen.

Wir möchten technische Störungen möglichst vermeiden. Durch die Digitalisierung von Daten können jedoch Fehler auftreten. Für durch nicht fehlerfrei angelegte Dateien oder nicht fehlerfrei strukturierte Formate bedingte Unterbrechungen oder anderweitige Störungen können wir keine Haftung übernehmen.

Das BMVI ist als Inhaltsanbieter für die eigenen Inhalte, die es zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Unser Online-Angebot enthält aber auch Links zu Webseiten anderer Anbieter. Das BMVI haftet nicht für die Inhalte von Webseiten, die über Links erreicht werden. Das BMVI hat diese Links sorgfältig ausgewählt und bei der erstmaligen Verknüpfung die betreffenden Inhalte überprüft. Diese fremden Inhalte stammen jedoch weder vom BMVI, noch hat das BMVI die Möglichkeit, den Inhalt von Seiten Dritter zu beeinflussen. Die Inhalte der verlinkten Seiten können außerdem ohne Wissen des BMVI geändert worden sein. Eine kontinuierliche Prüfung der Inhalte ist weder beabsichtigt noch möglich. Das BMVI distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die möglicherweise straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen. Die Inhalte fremder Seiten, auf die das BMVI mittels Links hinweist, spiegeln nicht die Meinung des BMVI wider, sondern dienen lediglich der Information und der Darstellung von Zusammenhängen.

Für Schäden aus der Nutzung der Webseiten anderer Anbieter haftet ausschließlich der Anbieter der Seite, auf die verwiesen wurde. Falls das BMVI auf Seiten verweist, deren Inhalt Anlass zur Beanstandung gibt, teilen Sie dies bitte der Internetredaktion mit. Ebenso wird um eine Nachricht gebeten, wenn eigene Inhalte des BMVI nicht fehlerfrei, aktuell oder vollständig sind. Sie erreichen die Internetredaktion über das Kontaktformular oder über mcloud@bmvi.bund.de

Die Redaktion behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung die bereitgestellten Informationen zu ändern, zu ergänzen oder zu entfernen.


Nutzung von Bilddateien und Grafiken aus dem Internetangebot des BMVI

Die auf den Internetseiten des BMVI veröffentlichten Bilder und Grafiken dürfen ohne vorherige Absprache mit der Redaktion (mcloud@bmvi.bund.de) nicht anderweitig genutzt oder veröffentlicht werden.


Browser-Kompatibilität und Auflösung

Beim Einsatz unterschiedlicher Browser für das Internet und aufgrund unterschiedlicher Software-Einstellungen kann es bei der Darstellung der Daten zu Abweichungen kommen. Das dem Informationsangebot zugrunde liegende Originalmaterial kann ggf. beim BMVI angefordert werden.

Die mCloud ist optimiert für InernetExplorer 11 oder höher, sowie Mozilla Firefox 45 oder höher. Die Webseiten sind responsiv gestaltet und nicht an eine Auflösung gebunden.

Bei älteren Browser-Versionen kann es zu grafischen Abweichungen in der Anzeige von Schriften und Styles kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Ändern der Schriftgröße

Sie haben die Möglichkeit, die Schriftgröße im Browser individuell an Ihre Sehgewohnheiten anzupassen.

Beim Internet Explorer klicken Sie dazu auf den Menüpunkt "Ansicht", dann "Schriftgrad" und wählen dort die gewünschte Größe aus.

Bei Mozilla Firefox können Sie über die Tastenkombinationen Strg + (vergrößern) bzw. Strg - (verkleinern) den Schriftgrad anpassen. Strg 0 bringt sie zur Normalansicht zurück. Diese Kombination funktioniert ebenfalls beim Internet Explorer.


Barrierefreiheit

Bei der Gestaltung der mCloud wurden die Richtlinien der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung - BITV) weitgehend berücksichtigt.

Bei Ausgangsmaterial externer Quellen kann eine barrierefreie Aufbereitung leider nicht immer gewährleistet werden.

Sollten Sie Probleme haben die mCloud zu benutzen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: mcloud@bmvi.bund.de. Wir werden unser Möglichstes versuchen, Ihnen die Inhalte auf einem anderen Weg zur Verfügung zu stellen.


Java/ Java-Script

Unser Angebot ist grundsätzlich auch ohne JavaScript nutzbar. Lediglich bei sehr kleinen Bildschirmauflösungen (Smartphone) wird auf Grund des responsiven Verhaltens JavaScript benötigt.


Cookies

Cookies erlauben es einem Web-Server, auf dem Rechner eines Nutzers Informationen zu hinterlegen. Wenn Sie ein Internetangebot besucht haben, das auf der Festplatte Cookies hinterlässt, ist es möglich, dass Sie beim nächsten Besuch dieser Website persönliche Voreinstellungen (zum Beispiel E-Mail-Adresse, Name, Themenauswahl) vorfinden, die Sie nicht nochmals eingeben müssen. Das Risiko der Übertragung von Viren besteht nicht.

Ein Nachteil von Cookies liegt darin, dass Dritte Informationen über Ihre Privatsphäre und Ihre Surfgewohnheiten erhalten können.

Den Umgang mit Cookies kann man individuell bestimmen:

  • Microsoft Internet Explorer (IE)
    Wenn Sie als Browser einen Microsoft IE (7.0 oder höher) verwenden, finden Sie unter der Rubrik "Extras" den Menüpunkt "Allgemein" und hier die Kategorie "Datenschutz". Hier können Sie den Umgang Ihres Browsers mit Cookies bestimmen.
  • Mozilla Firefox
    Bei der Verwendung des Mozilla Firefox (3.0 und höher) wählen Sie den Menüpunkt "Extras" und dann den Unterpunkt "Einstellungen". In der Symbolleiste klicken Sie dann auf "Datenschutz". Wenn Sie bei der Browserchronik "benutzerdefinierte Einstellungen" wählen, haben Sie die Möglichkeit, hier den Umgang Ihres Browsers mit Cookies festzulegen.

Um Ihnen ein bestmögliches Nutzererlebnis zur Verfügung zu stellen, werden sogenannte Session-Cookies benötigt. Alle anderen Funktionen benötigen keine Cookies. Lesen Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

Cookies löschen

Um möglicherweise gespeicherte persönliche Daten und Einstellungen wieder zu beseitigen, können Sie die Cookies löschen.

  • Microsoft Internet Explorer (IE)
    Wenn Sie als Browser einen Microsoft IE verwenden, finden Sie unter der Rubrik "Extras" den Menüpunkt "Internetredaktion" dann "Allgemein" und hier die Kategorie "Datenschutz". Hier können Sie den Umgang Ihres Browsers mit Cookies bestimmen.
  • Mozilla Firefox
    Bei der Verwendung des Mozilla Firefox wählen Sie den Menüpunkt "Extras" und dann den Unterpunkt "Einstellungen". In der Symbolleiste klicken Sie dann auf "Datenschutz". Unter "Cookies" finden Sie den Button "Cookies anzeigen". Hier können Sie sich dann die gespeicherten Cookies anzeigen lassen und auch löschen.

Weitere Informationen zum Thema Internet und Sicherheit

Weitere, allgemeine Hinweise rund um das Thema "Internet und Sicherheit" finden Sie beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf der Seite "BSI für Bürger". Hier finden Sie unter anderem auch Links zu kostenlosen Virenschutzprogrammen.

Hinweise zum Datenschutz

Bitte beachten Sie auch unsere Benutzerhinweise.

Datenschutzerklärung

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern beachtet werden.

Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Webseiten und der Umsetzung neuer rechtlicher Vorgaben oder neuer Technologien, um unseren Service für Sie zu verbessern, können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.


Zugriff auf das Internetangebot

Bei jedem Zugriff auf das Internetangebot des BMVI werden Daten für Sicherungszwecke in einer Protokolldatei gespeichert. Dabei werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Gespeichert werden:

  • Name bzw.URL der abgerufenen Datei, 

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs, 

  • übertragene Datenmenge, 

  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war,

  • anonymisierte IP-Adresse.

Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Internetdienstes genutzt und nicht auf Sie zurückführbar ausgewertet.

Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot des BMVI protokolliert worden sind, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet sind oder die Weitergabe im Fall von Angriffen auf die Internetinfrastruktur des BMVI zur Rechts- und Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen nichtkommerziellen oder zu kommerziellen Zwecken erfolgt nicht.


Weitergabe Ihrer Anfrage an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer Anfrage an andere Ministerien, Behörden oder Dritte zur Beantwortung Ihrer Fragen erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung.


Einsatz von Cookies

Auf bestimmten Seiten unseres Angebotes kommen Cookies zum Einsatz, ohne dass wir Sie darauf hinweisen können. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass Cookies nur für die Dauer der jeweiligen Verbindung zum Internet gespeichert werden. Der größte Teil unseres Angebotes funktioniert auch mit abgeschalteten Cookies. Lediglich zur Registrierung von Sessions muss ihr Browser Cookies akzeptieren.


Minderjährigenschutz

Kinder und Jugendliche sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an. Wissentlich sammeln wir solche Daten nicht und geben sie auch nicht an Dritte weiter.


Links zu Webseiten anderer Anbieter

Unser Online-Angebot enthält Links zu Webseiten anderer Anbieter. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass diese Anbieter die Datenschutzbestimmungen einhalten.