Filter
  • Zeitbezug (71)
    -
  • Frequenz (133)
  • Kategorien
  • Datenanbieter
  • Art des Zugangs
  • Lizenzen

172 Datensätze

Die Daten sind vom Grundsatz her ASB-konform. Näheres hierzu siehe unter ASB-Kernsystem.
Es werden folgende drei Teildatensätze
  • Nullpunkte
  • Netzknoten
  • Sektoren (Hauptachse / Nebenachse; im allg. nur bei mehr als einer Fahrbahn vorhanden)

als ein Datensatz Bundesfernstraßennetz veröffentlicht. Ein Sektor entspricht dabei dem ASB-Objekt Abschnitt bzw. Ast. Die Art des ASB-Objektes ist im Attribut Subtyp angegeben.
Der Ursprung der Daten liegt in den 16 Straßeninformationsdatenbanken der Länder. Eine Prüfung der Daten mit der Situation vor Ort kann in der BASt wenn überhaupt nur sehr rudimentär erfolgen. Deshalb kann zur Qualität und Richtigkeit keine definitive Aussage getroffen werden.

Infrastruktur
Straßen
Bereitgestellt durch

Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

Art des Datenzugangs

Dateidownload

Aktualität der Datensatzbeschreibung

24.01.2022

Aktualisierungsfrequenz

Unregelmäßig

Raumbezug

Der Datensatz enthält die Lage der Fahrradabstellanlagen an Schnellbahnhaltestellen im Hamburger Stadtgebiet. Für jede Abstellanlage wird die Anzahl der öffentlichen Stellplätze (überdacht und nicht überdacht) und, wenn vorhanden, die Anzahl der abschließbaren Mietplätze angegeben.

Straßen
Bahn
Infrastruktur
Bereitgestellt durch

Transparenzportal Hamburg: Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM)

Art des Datenzugangs

WFS / OAF / GML / XSD / HTML / WMS

Aktualität der Datensatzbeschreibung

22.01.2022

Zeitbezug der Daten

01.01.1995 —

Raumbezug

Dieser Dienst stellt die in der Freien und Hansestadt Hamburg aufgestellten und vom Landesbetrieb Verkehr betreuten Parkscheinautomaten bzw. deren Standorte dar. In den Sachdaten sind neben Informationen zum Standort auch u. a. solche zu Bewirtschaftungszeiten, Bewirtschaftungszone, Höchstparkdauer und Handyparkzone enthalten. Nachstehend sind Erläuterungen zu den Attributen zu finden:
  1. Block - Adressdaten inkl. Straßenschlüssel
  2. Block - Verwaltungszugehörigkeit inkl. Region, Kontrollgebiet gemäß LBV Parkraum-Management
  3. Block - Standortangaben inkl. Status
  4. Block - Bewirtschaftungsinformationen*)
  5. Block - zugeordneter Parkscheinautomat
*) Tarifzone: In Hamburg werden drei Zonen mit unterschiedlichen Parkgebühren ausgewiesen. Zone 1: 3,50 € pro Stunde Zone 2: 3,00 € pro Stunde Zone 3: 1,50 € pro Stunde Höchstparkdauer angegeben in Minuten

Straßen
Infrastruktur
Bereitgestellt durch

Transparenzportal Hamburg: Landesbetrieb Verkehr (LBV)

Art des Datenzugangs

WFS / OAF / GML / XSD / HTML / WMS

Aktualität der Datensatzbeschreibung

22.01.2022

Zeitbezug der Daten

15.05.2019

Aktualisierungsfrequenz

Monatlich

Raumbezug

Über die unten aufgelisteten Schnittstellen lassen sich Daten zu Standorten der Stationen (WMS, WFS, DORA-API, GBFS) und zu verfügbaren Leihfahrrädern an den Stationen (DORA-API, GBFS) von Bikesharing-Angeboten der Deutsche Bahn Connect GmbH in Baden-Württemberg abrufen. Bspw. sind Daten zu Mieträdern der Marken DB Call-a-Bike und RegioRad Stuttgart verfügbar.

Datenquellen:

* Deutsche Bahn Connect GmbH, Flinkster API, https://data.deutschebahn.com/dataset/flinkster-api, Creative Commons Attribution 4.0 International CC BY 4.0.

# Haftungsausschluss
Dieser Datenbestand kann Fehler enthalten und/oder unvollständig sein. Die NVBW mbH übernimmt keine Haftung und leistet keinerlei Gewähr.

Infrastruktur
Straßen
Bereitgestellt durch

MobiData-BW: NVBW MobiData BW

Art des Datenzugangs

WFS / DORA-Service / JSON / WMS

Aktualität der Datensatzbeschreibung

21.01.2022

Über die unten aufgelisteten Schnittstellen lassen sich Daten zu Standorten der Stationen (WMS, WFS, DORA-API) und zu verfügbaren Carsharing-Fahrzeugen an den Stationen (DORA-API) von Carsharing-Angeboten in Baden-Württemberg abrufen. Der Schnittstellenzugriff ermöglicht den gebündelten Zugang zu Stations- und Verfügbarkeitsdaten der Anbieter Flinkster (Deutsche Bahn Connect GmbH) und Deer-eCarsharing (Deer GmbH). Die Anzahl der Anbieter wird kontinuierlich erweitert.

Die [Beispielresponse] (https://mobidata-bw.de/exmpl/exmpl_cs_stations.json) der DORA-API gibt einen Einblick in zusätzliche Merkmale, die im Datenprofil hinterlegt sind und über die Schnittstelle in Echtzeit abrufbar sind, wie z.B. Fahrzeugmodell, Anzahl Sitzplätze, Kraftstofftyp, Ladezustand, etc.

Datenquellen:

* Deutsche Bahn Connect GmbH, Flinkster API, https://data.deutschebahn.com/dataset/flinkster-api, Creative Commons Attribution 4.0 International CC BY 4.0.
* Deer GmbH, https://www.deer-carsharing.de/

# Haftungsausschluss

Dieser Datenbestand kann Fehler enthalten und/oder unvollständig sein. Die NVBW mbH übernimmt keine Haftung und leistet keinerlei Gewähr.

Infrastruktur
Straßen
Bereitgestellt durch

MobiData-BW: NVBW MobiData BW

Art des Datenzugangs

WFS / DORA-Service / JSON / WMS

Aktualität der Datensatzbeschreibung

21.01.2022

Mikro-Doppler Radardaten von Verkehrsteilnehmern zum Trainieren von Neuronalen Netzen.
Eine Datendatei enthält zeitsynchrone Radar- und Videodaten.
Zu einem Datensatz gehören Radardaten (Entfernung, Richtung und Geschwindigkeit) von Verkehrsteilnehmern aufgenommen in einem Kreuzungsbereich bei unterschiedlichen Verkehrssituationen. Darüber hinaus sind zu jedem bewegten Radarziel die Mikro-Doppler-Daten und das Videobild der Verkehrsszene zusammen mit einem Zeitstempel abgespeichert. Die Mikro-Doppler-Daten können zum Trainieren von Neuronalen Netzen verwendet werden, nachdem der Anwender diesen Daten ein Label aus bestimmten Klassen zugeordnet hat. Dies kann händisch oder automatisiert mit Hilfe von Bilderkennungstools durchgeführt werden. Sinnvolle Klassen können für diese Daten sein: Person geht, Person läuft, Radfahrer, Fahrzeug usw.
Die gelabelten Daten können dann zum Trainieren oder Verifizieren von Neuronalen Netzen angewendet werden.
Ziel dieser Klassifizierung ist, frühzeitig Verkehrssituationen zu erkennen, die zu einer Gefahr insbesondere für vulnerable Verkehrsteilnehmer führen kann, um entsprechend rechtzeitig Informationen oder Warnungen an die Verkehrsteilnehmer übermitteln oder Einfluss auf die Verkehrssteuerung nehmen zu können. Dies soll zukünftig auch das autonome Fahren in städtischen Kreuzungsbereichen unterstützten.

mFUND-Projekt: VIDETEC, FKZ: 19F1074B

Infrastruktur
Infrastruktur
Straßen
Straßen
Bereitgestellt durch

IMST GmbH

Art des Datenzugangs

Dateidownload

Aktualität der Datensatzbeschreibung

20.01.2022

Zeitbezug der Daten

13.04.2021 — 14.04.2021

Aktualisierungsfrequenz

Niemals

Raumbezug

DLR Oberpfaffenhofen, 82234 Weßling

Eine Fläche, auf der Luftfahrzeuge am Boden bewegt oder abgestellt werden

Infrastruktur
Luft- und Raumfahrt
Bereitgestellt durch

OpenData Berlin: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin

Art des Datenzugangs

WFS / Unbekannt / HTML

Aktualität der Datensatzbeschreibung

17.01.2022

Aktualisierungsfrequenz

Niemals

Raumbezug

Die vorliegenden Datensätze enthalten Daten aus dem mFUND Projekt AStriD – Autonome Straßenbahn im Depot. Diese Daten wurden vom DataHub der Codewerk GmbH aufgezeichnet und gespeichert. Es wurden sowohl Werte der Fahrzeugsteuerung als auch die Mobilfunkabdeckung im ViP Betriebshof und auf einem Streckenabschnitt im Potsdamer Streckennetz exemplarisch ausgewählt. Die Fahrten erfolgten dabei jeweils autonom durch den Fahrautomaten der Siemens Mobility GmbH.

Eine detaillierte Beschreibung der Datensätze entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF-Datei.

mFUND-Projekt: AStriD, FKZ: 19F2104B

Infrastruktur
Bahn
Bereitgestellt durch

Codewerk GmbH

Art des Datenzugangs

Dateidownload

Aktualität der Datensatzbeschreibung

14.01.2022

Aktualisierungsfrequenz

Niemals

Raumbezug

Auf Basis dieser Daten werden mittels Methoden der künstlichen Intelligenz die Kennzahlen, wie der Zufluss von LKW und die Abfertigungsdauer, am Leercontainerdepot vom HCS Hamburger Container Service GmbH berechnet. Durch ein API-Zugriff könnnen aktuelle Vorhersagen für die nächsten Tage abgerufen werden.

Für weitere Infos über das Leercontainerdepot besuchen Sie die Website des Depots .

mFUND-Projekt: KIK-Lee, FKZ: 19F2148

Infrastruktur
Bereitgestellt durch

Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML

Art des Datenzugangs

API

Aktualität der Datensatzbeschreibung

12.01.2022

Aktualisierungsfrequenz

Kontinuierlich

Sowohl im urbanen Straßen- als auch Schienenverkehr nutzen vernetzte, intelligente Verkehrssysteme („C-ITS") Funksysteme im 5.9 GHz ITS Frequenzband.

Dies erscheint zunächst unproblematisch, wenn U- und S-Bahnen in Großstädten unterirdisch verlaufen und die inkompatiblen C-ITS Funksysteme räumlich getrennt sind. Bei genauer Betrachtung gibt es jedoch viele Bereiche, in denen der urbane Schienen- und Straßenverkehr nebeneinander verläuft. Funksysteme können sich daher gegenseitig stören und eine zuverlässige Funktionsfähigkeit von C-ITS ist nicht zwingend gewährleitstet.

Das Projekt V2X-DuRail hatte zum Ziel, diese Störungen und Interferenzen zu messen und zu analysieren.

Im Projekt wurden folgende Aktivitäten durchgeführt:

* eine 4-tägige Interferenz-Messkampagne mit dem „DB advanced TrainLab“ (Zug), einer Basisstation sowie zwei DLR Messfahrzeugen am S-Bahn „Süd-Ring“ in Berlin.
* 51 Messungen in verschiedenen Umgebungen mit unterschiedlichen Fahrmanövern und Einstellungen der Funksysteme.
* Vermessung der Funkausbreitung zwischen Störern und Zug (inklusive generischen Funksystem für 5G Funksysteme).
* Aufzeichnung der Position aller Fahrzeuge mit GNSS Empfängern und für die Straßenfahrzeuge LIDAR Daten.

mFUND-Projekt: V2X-DuRail, FKZ: VB18F1048A

Straßen
Bahn
Infrastruktur
Bereitgestellt durch

DLR - Institut für Kommunikation und Navigation

Art des Datenzugangs

Dateidownload / Portal

Aktualität der Datensatzbeschreibung

11.01.2022

Zeitbezug der Daten

04.03.2021 — 07.03.2021

Aktualisierungsfrequenz

Niemals

Raumbezug